IVAN REPUŠIĆ 

CHEFDIRIGENT

Seit 2017 ist Ivan Repušić Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters. Der in Kroatien geborene, herausragende Künstler studierte Dirigieren an der Musikakademie in Zagreb. Nach Studien bei Jorma Panula und Gianluigi Gelmetti sowie Assistenzen am Badischen Staatstheater Karlsruhe und an der Deutschen Oper Berlin startete seine eigentliche Karriere 2002 am Kroatischen Nationaltheater in Split, wo er von 2006 bis 2008 Chefdirigent und Operndirektor war. 2010 bis 2013 leitete Repušić als 1. Kapellmeister Opernaufführungen an der Staatsoper Hannover und kehrte 2012 an die Deutsche Oper Berlin als Kapellmeister zurück. Seit 2014 ist er diesem Haus als Erster ständiger Gastdirigent verbunden. Des Weiteren konzertierte er als Gast an der Hamburgischen Staatsoper, der Semperoper Dresden, der Komischen Oper Berlin, mit dem Orchestra Sinfonica Giuseppe Verdi di Milano, den Prager Symphonikern sowie der Slowenischen Philharmonie.

Zu seiner Tätigkeit als Generalmusikdirektor an der Staatsoper Hannover (2016 bis 2019) kam 2017 die Position als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters hinzu. Unter Ivan Repušićs Dirigat konzertierte das Münchner Rundfunkorchester unter anderem in Budapest, Ljubljana und Zagreb. Des Weiteren zeichnet Repušić als Dirigent für verschiedene CD-Aufnahmen des Münchner Rundfunkorchesters verantwortlich: etwa mit Werken von Igor Kuljeric und Giuseppe Verdi. Auf seine Initiative hin wird pro Saison ein Artist in Residence geladen. Im Juli 2020 verlieh man Ivan Repušić mit dem Vladimir-Nazor-Preis 2019 einen der wichtigsten Kulturpreise Kroatiens für ein Gastspiel des Orchesters mit dem BR-Chor in Zagreb.

Menü